Brustverkleinerung

Eine zu groß ausgebildete Brust führt nicht selten zu einer ausgeprägten Beeinträchtigung des Wohlbefindens. Im Vordergrund stehen für betroffene Frauen körperliche Beschwerden wie Schulter-/Nackenschmerzen, Rückenbeschwerden, entzündete Haut in der Brustumschlagfalte, einschneidende BH-Träger, Kopfschmerzen u. a. m. Oft lassen sich diese Symptome mit konservativer Behandlung wie Massagen oder auch einer Schmerztherapie nur unbefriedigend beeinflussen. Der ästhetische Aspekt tritt demgegenüber häufig in den Hintergrund.

Im Laufe der Zeit haben sich eine Vielzahl von Techniken zur Brustverkleinerung herausgebildet. Grundsätzlich soll die Operation folgendes bewirken: eine Verringerung von Brustvolumen und -masse, eine Straffung des umgebenden Hautmantels sowie die Versetzung der abgesunkenen Brustwarze noch oben. Es gibt keine für alle Situationen geeignete Methode. Die einzelnen Techniken unterscheiden sich einerseits in der Führung der Narben und andererseits durch die Art und Weise wie die Brustwarze gestielt und versetzt wird. Für die Patientin ist wesentlich, dass auf der Brust sichtbare Narben verbleiben: stets kreisförmig um den Brustwarzenvorhof, von dort senkrecht in Richtung der Brustumschlagfalte und ggf. im Verlauf der Brustumschlagfalte. Die Wahl der jeweiligen Technik hängt vom Ausmaß der Verkleinerung des Drüsenkörpers ebenso wie des Hautmantels ab. Die Operation wird in Narkose durchgeführt, ein stationärer Aufenthalt von einigen Tagen ist in den meisten Fällen notwendig. Nach der Operation empfehlen wir das Tragen eines speziellen BH für 6 Wochen. Schwerwiegende Komplikationen wie etwa der Verlust von Drüsenkorperanteilen oder der Brustwarze sind sehr selten, können jedoch den Heilungsverlauf erheblich verlängern. Inwieweit die Kosten für den Eingriff übernommen werden, bleibt einer Einzelfallprüfung der zuständigen Krankenkasse vorbehalten.

Sie haben Fragen?

Sie erreichen mich unter der
Telefonnummer (+49) 0351/8627615


Sprechstunde

Montag - Freitag 08:00 - 15:30 Uhr


Zertifizierung

Meine Zertifizierung bei der unabhängigen Initiative für beste Ästhetische Chirurgie - ACREDIS bedeutet für mich, als Arzt hohen Qualitätsstandards gerecht zu werden. Es war mir wichtig, mein Können und die Abläufe in meiner Praxis von unabhängiger Seite prüfen zu lassen, um mich konsequent weiterzuentwickeln und alle Bereiche unserer Arbeit für Sie optimieren zu können.