Bauchdeckenstraffung

Elastizität und Spannung der Bauchdecke ebenso wie der Haut erfahren durch Schwangerschaft, erheblichem Gewichtsverlust oder altersbedingt deutliche Verändungen. Neben der Erschlaffung der Haut (ggf. auch mit sog. Schwangerschaftsstreifen) und einer damit verbundenen Hautfaltenbildung am Unterbauch kann es zum Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskeln kommen. Dies ist auch durch intensive sportliche Betätigungnicht immer befriedigend zu bessern. Dann kann die operative Straffung der Bauchdecke sinnvoll sein, um sowohl funktionell wie ästhetisch eine Besserung herbeizuführen. Training der Bauchmuskulatur erbringt in den meisten Fällen nicht das erhoffte ästhetische Ergebnis. Die Straffung der Bauchdecke kann die unschönen Veränderungen auf Dauer beheben. Die Schnittführung wird meist parallel zur Schamhaargrenze vorgenommen und kann an den Seiten der individuell angepasst werden. Die Bauchhaut wird über der Muskulatur bis zum Rippenbogen mobilisiert, gestrafft und überschüssiges Gewebe entfernt. Der Nabel muß in der Bauchhaut neu eingepasst werden. Sofern die beiden geraden Bauchmuskeln auseinandergewichen sind (sog. Rektusdiastase), erfolgt eine Dopplung der Bauchwandfaszie. Verbliebene Fettdepots an den Seiten können gleichzeitig oder aber in einer zweiten Operation durch eine Fettabsaugung behandelt werden.

Sie haben Fragen?

Sie erreichen mich unter der
Telefonnummer (+49) 0351/8627615


Sprechstunde

Montag - Freitag 08:00 - 15:30 Uhr


Zertifizierung

Meine Zertifizierung bei der unabhängigen Initiative für beste Ästhetische Chirurgie - ACREDIS bedeutet für mich, als Arzt hohen Qualitätsstandards gerecht zu werden. Es war mir wichtig, mein Können und die Abläufe in meiner Praxis von unabhängiger Seite prüfen zu lassen, um mich konsequent weiterzuentwickeln und alle Bereiche unserer Arbeit für Sie optimieren zu können.