Hyperhidrose

Übermaßiges Schwitzen im Bereich der Achseln

Die sog. Hyperhidrose ist ein durchaus häufiges Problem, das mit einer vermehrten Schweißproduktion z. B. im Achselbereich einhergeht. Auslöser kann Stress, körperliche Aktivität oder erhöhte Umgebungtemperatur sein, viel häufiger gibt es aber gar keine erkennbaren Ursachen. Zudem lässt sich der Zustand willentlich durch den Patienten oder von außen wie z. B. durch Deodorantien nicht beeinflussen. Alternativ stehen zwei Methoden der Behandlung zur Verfügung, das Unterspritzen mit Botulinumtoxin oder eine Operation.

Unterspritzen mit Botulinumtoxin Das Unterspritzen mit Botulinumtoxin bewirkt eine Blockierung der die Schweißdrüsen anregenden Nervenendigungen. Dadurch wird die abgesonderte Schweißmenge reduziert. Die Wirkungsdauer ist jedoch auf ca. 6 bis 8 Monate begrenzt.

Operation Die Operation ist technisch vergleichbar mit einer sehr oberflächlichen Fettabsaugung. Ziel der Operation ist jedoch vielmehr die Zerstörung der direkt unter der Haut gelegenen Schweißdrüsen. Dies führt zu einer dauerhaften Wirkung bei einmaliger Behandlung. Das Risikospektrum von Narbenbildungen über Infektionen bis hin zu Funktionseinschränkungen ist jedoch naturgemäß breiter als bei der Injektionsbehandlung.

Sie haben Fragen?

Sie erreichen mich unter der
Telefonnummer (+49) 0351/8627615


Sprechstunde

Montag - Freitag 08:00 - 15:30 Uhr


Zertifizierung

Meine Zertifizierung bei der unabhängigen Initiative für beste Ästhetische Chirurgie - ACREDIS bedeutet für mich, als Arzt hohen Qualitätsstandards gerecht zu werden. Es war mir wichtig, mein Können und die Abläufe in meiner Praxis von unabhängiger Seite prüfen zu lassen, um mich konsequent weiterzuentwickeln und alle Bereiche unserer Arbeit für Sie optimieren zu können.